Druckversion
###MAINMENU###
blind

Leibniz Universität Hannover, Institut für Technologie (HITec)

Das Staatliche Baumanagement Hannover baut für die Leibniz Universität Hannover ein Institut für Technologie (HITec) als Forschungsneubau mit Laboren. Die Forschungen befassen sich unter anderem mit Quantenoptik, Atomoptik, Laserphysik und Geodäsie. Besonderes Augenmerk der Forschung liegt bei den drei geplanten Großgeräten:

1. Einstein-Aufzug - ein aktiver Freifallsimulator, mit dem Experimente unter Schwerelosigkeit durchgeführt werden können.
2. Atom-Fontäne - mit der die Atominterferometrie in ganz neue Parameterbereiche vorstoßen wird und neue Konzepte für die Gravitationswellendetektion ausgelotet werden sollen.
3. Faserziehturm - eine Fertigungslinie für weltraumtaugliche aktive Glasfaser.

Animation: Carpus+Partner | www.carpus.de